Jungtiere / Nachzucht

Meine ersten Nachzuchten 2012:

by Svenno

by Svenno

Meine Leo-Weibchen legen pro Jahr ca. 3 Gelege a 2 Eier, die ich in einem einfachen Inkubator bei ca. 26° C (Weibchen) inkubiere.

Die Inkubationszeit beträgt dabei ungefair 70 Tage +-5 Tage.

Die Größe eines Ei`s beträgt ca. 2-3 cm. Zu Anfang ist die Schale sehr weich und sie härtet nach ein paar Stunden aus.

Es gibt folgende Inkubationstemperaturen:

Bei max. 26° C = Weibchen

Bei max. 29° C = Männchen/Weibchen zu gleichen Teilen

Bei 31° C – 32 ° C = Nur Männchen

Bei 33° C – 34° C = Nur Weibchen

Achtung: Ab 34° C ist die Temp. zu hoch für eine erfolgreiche Inkubation !

Deshalb bevorzuge ich lieber 26 ° C um Weibchen zu bekommen.

 

Kurzfilm (AVI) Weibchen beim vergraben des Geleges:

DSCI1270           ←…bitte anklicken !

 

Frisches Gelege:

by Svenno

 

Hier ein paar aktuelle Bilder des Inkubators:

by Svenno

Wie gesagt, ein einfacher Inkubator für ca. 30€ . Er besteht aus einer Styroporbox in dessen Innern eine Kunststoffschale mit Wasser gefüllt wird.In dieser Schale befindet sich ein handelsüblicher Aquarienheizstab der dann manuell so eingestellt werden muss, dass die entspr.Temperatur gehalten wird.

Es gibt natürlich immer kleine Schwankungen aber bei mir hat es in den letzten 3 Jahren immer funktioniert !

Für mehr Geld gibt es natürlich auch vollautomatische Inkubatoren….

 

by Svenno

Die Eier überführe ich sobald sie ausgehärtet sind in kleine Plastikboxen (Heimchenbox) und stelle sie mit Datum versehen in den Inkubator.

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Eier nicht in ihrer Position verändert werden , da ansonsten der Embryo absterben kann !

Als Hilfe kann man z.Bsp. mit einem weichen Bleistift ein kleines Kreuz auf die Oberseite malen.

Von Zeit zu Zeit, so 1 mal pro Woche schaue ich nach ob alles i.O. ist. Es kommt immer mal wieder vor, dass Eier einfallen oder Schimmel ansetzen – diese sind meist unbefruchtet. Diese Eier müssen sofort entfernt werden ! Es gibt zwar ein Mittel um Schimmel befallene Eier zu bestreichen aber ich halte da nichts von.

Zum Vergleich, Bild 1 gesunde Eier und Bild 2 eingeallene Eier:

by Svenno

by Svenno

 

Wenn dann alles gut geht und man ein wenig Glück hat, kann man die Kleinen direkt beim Schlupf beobachten:

by Svenno

by Svenno

Aktuelle Nachzuchten sind unter der Rubrik „Abzugeben“ zu sehen.